Preset DMXC3

Aus Deutsches DMXC-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Books.png Preset DMXC3 Artikel beschreibt
DMXControl 3.2.0
Inhaltsverzeichnis
Teil 1: Allgemeines
Teil 2: Quickstart
Teil 3: Tipps und Tricks
Teil 4: Programmfunktionen


Presets sind der zentrale, programmweite Speicher für in mehreren Cues verwendete Geräteeigenschaften. Man muss nicht nur eine gesamte Szene übernehmen, sondern kann auch mal nur einen Teil eines gespeicherten Presets in eine Cue speichern. Zusätzlich lassen sich sogar Teile von mehreren Presets in der selben Cue nutzen. Darüber hinaus zeichnet sich der Vorteil von Presets aus, dass alle referenzierten Cues automatisch aktualisiert werden, sobald man die Eigenschaften in dem betreffenden Preset aktualisiert.


Überblick

Wichtige Merkmale

 Wichtiger Hinweis Für den ersten Einstieg in DMXControl 3 sollten Presets erst einmal außer Acht gelassen werden. Hier empfiehlt sich, mit Cuelists zu arbeiten, welche dann eine oder mehrere Cues enthalten.


Bedienelemente

Nutzung

Arten von Presets

Es gibt drei Arten von Presets:

Reference Preset

Das Preset wird einfach in eine Cuelist gezogen, und wird dadurch zur "globalen Szene", ergo an dieser Stelle wird das Preset 1:1 wie eine Szene verwendet. Alles was im Preset gespeichert wird, wird abgespielt. Spätere Änderungen am Preset wirken sich unmittelbar aus.

Um ein Preset direkt in einer Cuelist zu nutzen, brauch dieses nur per Drag'n'Drop in die Cuelist gezogen oder über den Befehl Special Cue eingebunden zu werden.

Device Preset

Das Preset wird auf ein bzw. mehrere Geräte bzw. Gruppen gezogen und wird nur auf den Geräten angewendet, welche auch im Preset gespeichert sind. Der Filter ist quasi "Gerät und Eigenschaft". In diesem Fall kann für eine Eigenschaft auch verschiedene Werte gespeichert werden. Dies wäre zum Beispiel für RGB (1) => Rot, RGB (2) => Grün und RGB (3) => Blau. Bei Anwendung des Presets auf diese drei Geräte erhält jeder seine Farbe. Spätere Änderungen am Preset wirken sich nur aus, wenn diese die Geräte betreffen, die zum Zeitpunkt der Verwendung selektiert waren.

Ein solches Preset wird angewendet, indem man dieses in der Stage View auf ein Device oder einer Device Group zieht.

Property Preset

Die Eigenschaftswerte des Presets werden verwendet. Dabei spielen die Geräte keine Rolle. Jedes selektierte Gerät mit den passenden Eigenschaften wendet den Wert des Presets an. Spätere Änderungen am Preset wirken sich nur aus, wenn die Geräteeigenschaften angepasst werden.

Preset per Drag & Drop auf Gerät bzw. Gruppe ziehen, dabei STRG gedrückt halten. Sollten mehrere Werte der gleichen Eigenschaft existieren (RGB (1) => Rot, RGB (2) => Grün, RGB (3) => Blau), wird die erste Eigenschaft verwendet, ergo alle Geräte wären rot. Dies liegt natürlich daran, dass die "Gerätezuordnung" entfällt.