GUI DMXC3

Aus Deutsches DMXC-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Books.png GUI DMXC3 Artikel beschreibt
DMXControl 3.2.1
Inhaltsverzeichnis
Teil 1: Allgemeines
Teil 2: Quickstart
Teil 3: Tipps und Tricks
Teil 4: Programmfunktionen

A

B

C

D

E

F

G

H

K

L

M

N

O

P

R

S


Die Bedienoberfläche (GUI) ist bei DMXControl 3 der Teil des Programms, welcher die eigentliche Interaktion mit dem Nutzer übernimmt. Sie stellt entsprechende grafische Bedienelemente zur Verfügung und visualisiert verschiedene Eingaben, um zum Beispiel neue Geräte (Devices) dem Projekt hinzufügen, Szenen (Cues) und Szenenlisten (Cuelists) zu programmieren und eine Show über verschiedene Bedienelemente abzufahren.

Abbildung 1:Oberfläche nach dem ersten Start
Abbildung 1: Oberfläche nach dem ersten Start


Überblick

Die Oberfläche von DMXControl 3 besitzt ein modulares Panel-Konzept, das heißt alle Panel können flexibel nach den eigenen Wünschen angeordnet werden. DMXControl speichert automatisch die letzte Oberflächenkonfiguration und stellt diese nach einem Neustart der Software wieder her. Außerdem kann so eine Konfiguration auch aus einer Projekt-Datei geladen werden.

Wichtige Merkmale

Bedienelemente

Abbildung 2:Ansicht der sechs verschiedenen Bereiche
Abbildung 2: Ansicht der sechs verschiedenen Bereiche


Wie in Abbildung 2 zu sehen, ist die Standard-Oberfläche in sechs Bereiche unterteilt, welche jeweils andere Funktionen bereit stellen. Diese werden im Folgenden kurz erklärt.

Hauptmenü mit Statusbereich

Das Hauptmenü bietet Zugriff auf alle Module von DMXControl 3. Hierüber können Projekte erstellt, geladen und gespeichert werden und die Optionen sind von DMXControl 3 hierüber erreichbar. Im rechten Teil dieses Bereiches werden nützliche Informationen zum Akkustatus eines Laptops und die theoretische Auslastung von DMXControl 3 angezeigt.

Hauptfenster

Das Hauptfenster ist der Ort, an dem die meisten Modul-Panels angezeigt werden, wenn sie geöffnet werden. Diese Panel bietet den entsprechenden Platz, um auch Module mit vielen Funktionen darstellen zu können. In der Standardansicht werden hier der Projektexplorer (Project Explorer) angezeigt. Das Hauptfenster ist auch der einzige Bereich, in dem die Registerkarten zum Wechseln zwischen den Panals oben angeordnet sind.

Schnellzugriffsleiste

Die Schnellzugriffsleiste bietet einige häufig gebrauchte Funktionen wie einen [Speichern (Save)]-Button, den Button zum Ein- und Ausschalten des Blackout und schnellen Zugriff auf wichtige Module wie den Projektexplorer oder die Bühnenansicht (Stage View). Die Schnellzugriffsleiste ist neben der Menüleiste der einzige Bereich, der nicht ausblendbar oder veränderbar ist.

Steuerungsfenster

In diesem Bereich befinden sich in der Standardansicht mehrere Panel, um einige Grundfunktionen der angesteuerten Geräte einzustellen. Dies umfasst den Shutter, die Helligkeit und die Strobe-Funktion, die Farbe, das Gobo und die Position. Unterstützt ein angesteuertes Gerät einzelne Funktionen nicht, werden diese entsprechend ausgegraut.

Gerätesteuerung

Die Gerätesteuerung (Device Control) ist das Fenster, welches eine umfassende Steuerung ermöglicht. Hier können neben den Grundfunktionen auch alle anderen Funktionen sogenannten Funktionen (Properties) eines Gerätes gesteuert werden. Hier werden in tabellarischer Form nur die Funktionen angezeigt, die ein Gerät auch tatsächlich unterstützt.

Effekte und Filter

In dem Fenster Effekte und Filter (Effects and Filters) stellt DMXControl 3 verschiedene 1D- und 2D-Effekte zur Verfügung, um vor allem bei Gerätegruppen (Device Groups) mit wenigen Klicks dynamische Effekte und Bewegungen zu erzeugen.

Nutzung

Sprache ändern

DMXControl 3 bietet die Möglichkeit, zwischen den Anzeigesprachen englisch und deutsch zu wechseln. Um die Sprache auf deutsch zu ändern, öffnet man die Einstellungen für die GUI über « Settings »⇒ « Application Settings »⇒ « GUI » und ändert in dem Eintrag Language auf "de-DE". Nach die GUI neu gestartet wurde (das Beenden des Kernels ist nicht erforderlich), wird die deutsche Benutzeroberfläche geladen.

Hat man DMXControl 3 erstmals einem PC installiert, startet die GUI auch direkt mit der deutschen Benutzeroberfläche, sofern die Standartsprache des Betriebssystems ebenfalls auch deutsch festgelegt ist.

Farbdesign anpassen

Die Bedienoberfläche und alle zugehörigen Fenster stehen in zwei verschiedenen Farbdesigns zur Verfügung: zum einen in dem hellen Standarddesign als auch in einem dunklen Design. Das Umschalten zwischen den Designs kann zu jedem Zeitpunkt in den Einstellungen für GUI mittels des Eintrags Theme erfolgen. Hier stehen die Designs "Default" und "Dark" zur Auswahl.

Abbildung 7:Bedienoberfläche im Standard-Design
Abbildung 7: Bedienoberfläche im Standard-Design
Abbildung 8:Dunkles Design für die Bedienoberfläche
Abbildung 8: Dunkles Design für die Bedienoberfläche

Layout abspeichern

Für detaillierte Erläuterung siehe Panel-Konzept.

Links und Referenzen