Freeze DMXC3

Aus Deutsches DMXC-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Books.png Freeze DMXC3 Artikel beschreibt
DMXControl 3.2.0
Inhaltsverzeichnis
Teil 1: Allgemeines
Teil 2: Quickstart
Teil 3: Tipps und Tricks
Teil 4: Programmfunktionen

A

B

C

D

E

F

G

H

K

L

M

N

O

P

R

S


Einfrieren (Freeze) friert die gesamte DMX-Ausgabe ein, während alle Szenenliste (Cuelists) etc. programmintern weiterlaufen, wie unter anderem in der Bühnenansicht (Stage View) zu sehen ist.


Überblick

Mit der Funktion Einfrieren wird die gesamte DMX-Ausgabe eingefroren. Das bedeutet alle Geräte verharren in genau dem Zustand, wie er zum Zeitpunkt des Drückens des Buttons im Schnellzugriff bestand: sämtliche Effekte bleiben stehen und die Bewegung der Moving-Heads und Scanner stoppen. Programmintern laufen die Szenenlisten mit ihren Effekten etc. weiter.

Nutzung

Standard-Variante im Live-Betrieb

Abbildung 1:Button der Einfrieren-Funktion.
Abbildung 1: Button der Einfrieren-Funktion.

Die Einfrieren-Funktion ist insbesondere hilfreich, wenn

  • man nochmal etwas programmieren möchte und die Änderungen von den Gästen nicht gesehen werden sollen
  • das Musikstück während einer Party, im Club etc. einen kurzen Moment komplett ruhig ist
  • nach dem Abschalten des Licht-FOHs noch Licht zum Abbauen benötigt wird (Freeze on Exit)

Hier gilt es, folgendes zu beachten:

  • Beim Drücken des [Einfrieren]-Buttons wird nur die tatsächliche Ausgabe der DMX-Werte angehalten. In der Bühnenansicht laufen die Effekte und Bewegungen wie gewohnt weiter.
  • Habt man bei einem Flower- oder Derby-Effekt die Bewegung der Lichtstrahlen aktiviert bzw. lasst bei einem Moving-Head die Gobos rotieren, werden diese nicht angehalten.

Freeze on Exit

Konzerte oder Club-Veranstaltungen haben es bekanntermaßen so an sich, dass diese tief in der Nacht enden und der Abbau auch unmittelbar im Anschluss startet. Doch was tun, wenn rings herum kein "externes" Licht aufzutreiben ist und nur das eigens mitgebrachte Licht-Equipment für die benötigte Ausleuchtung sorgen kann? Solange der Licht-FOH noch steht, ist dies unproblematisch: einfach eine passende Szenenliste starten und der "Abriss" kann starten. Leider passiert es aber, dass genau der Licht-FOH derjenige ist, welcher am schnellsten zusammengepackt wird und dann kann man sich auch nur sehr schwer das passende Licht zum Abbauen einstellen. Zumal DMXControl 3 beim Beenden sämtliche Szenenliste stoppt, die DMX-Ausgabe zurücksetzt und die Interfaces deaktiviert. Spätestens jetzt sind alle Lampen aus und die Bühne ist dunkel.

Wenn man also auch zum Abbau noch Licht auf der Bühnen benötigt, hilft die Option "Letzte DMX-Werte behalten (Keep last DMX values)" diesem Szenario weiter. Hier startet eine einfach beliebige Szenenliste, die auf der Bühne oder anderswo genügend Licht für den Abbau bereitet oder klickt kurz in der Bühnenansicht etwas passendes zusammen und wählt in den zusätzlichen Optionen des Beenden-Dialogs genau diese Option, bevor DMXControl 3 mit dem Klick auf [Ja] final beendet wird. So bleiben alle erforderlichen DMX-Werte in der Leitung und man muss nicht im Dunkeln abbauen.

An dieser Stelle sei der Vollständigkeit halber erwähnt, dass manche Geräte nach dem Abschalten des DMX-Signals sich gerne ebenfalls Abschalten oder in ein internes Programm wechseln. Bei einigen Geräten lässt dieses Verhalten aber am Gerät selbst in dessen Einstellungen festlegen. Auch einige DMX-Interfaces spielen gerne mal verrückt, wenn sie von keiner DMX-Software mehr angesprochen werden. Denn: das DMX-Interface wird auch weiterhin mit dem Schließen des Kernels abgeschaltet. Beim Freeze on Exit entfällt nur das Zurücksetzen der von DMXControl 3 übergebenen DMX-Werte an die angeschlossenen bzw. aktiven DMX-Interfaces.

Externe Ansteuerung

Die Einfrieren-Funktion kann auch über das Eingänge zuweisen (Input Assignment) durch folgende Nodes gesteuert werden bzw. man erhält hierüber den aktuellen Status: