Group Handling DMXC3

Aus Deutsches DMXC-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Books.png Group Handling DMXC3 Artikel beschreibt
DMXControl 3.2.1
Inhaltsverzeichnis

A

B

C

D

E

F

G

H

K

L

M

N

O

P

R

S


Gruppenhandhabung (Group Handling) steuert das Verhalten von Parametern und Effekten auf Gruppen, um vielfältigere Effekte erzeugen zu können.


No-photo.jpg

Überblick

Die Gruppenhandhabung wird auf die jeweiligen Funktionen von Gerätegruppen (Device Groups) angewendet werden. Hierdurch lassen sich mehrere Geräte zusammenfassen, welche dann nur für diese Szene das gleiche machen. Dies vereinfacht auch das Arbeiten mit dem Fanning.

Wichtige Merkmale

Im Bereich des Gruppenhandhabung gibt es zwei Werte, die das Verhalten eines Effekts auf der zugehörigen Gerätegruppe beeinflussen:

  1. Den Modus für das Zusammenspiel von mehreren gleichzeitig ausgewählten Gerätegruppen
  2. Die Anzahl der Geräte, welche innerhalb einer Gerätegruppe oder in der manuellen Auswahl in der Bühnenansicht (Stage View) wie ein Gerät behandelt werden sollen

Gruppenhandhabung (Group Handling) wird in Szenen (Cues) gespeichert und betrifft nur die ausgewählte Gerätegruppe (Device Group) bzw. die manuelle Auswahl in der Bühnenansicht. Außerdem lässt es sich für jede Eigenschaft einer oder mehrerer ausgewählten Gerätegruppen bzw. Geräte für jede neue Szene individuell festlegen.

Bedienelemente

Das Fenster Gruppenhandhabung ist ein Reiter der Gerätesteuerung (Device Controls) und lässt sich über « Fenster (Windows) »⇒ « Gerätesteuerung (Device Control) » aufrufen.

Nutzung

Modi für das Zusammenspiel

Es gibt es drei Arten von Gruppenhandhabung, wie ein Effekt oder ein Fanning auf mehrere ausgewählte Gerätegruppen auswirkt. In dem zugehörigen Beispiel wurde ein lineares Fanning mit dem Wert 0; 128; 255 > 255; 128; 0 auf die Eigenschaft Farbe angewendet.

Bezeichnung Beschreibung / Funktionsweise Beispiel
deutsche GUI englische GUI
Gruppen verbinden Concat groups Alle gewählten Geräte und Gerätegruppen verhalten sich wie eine gemeinsame Gerätegruppe in Abhängigkeit der Auswahlreihenfolge in der Bühnenansicht (Stage View). Dies ist das Standardverhalten, wenn man mehrere Geräte und / oder Gerätegruppen auswählt. DMXC3 Manual Group Handling Concat groups.png

Wie einzelnes Gerät Group is device Jede Gerätegruppe in der Auswahl wird wie ein einzelnes Gerät behandelt, sodass alle Geräte innerhalb der Gerätegruppe das Gleiche machen. DMXC3 Manual Group Handling Device groups.png

Parallele Gruppen Parallel groups Die Effekte und Filter etc. werden in den ausgewählten Gerätegruppen parallel ausgeführt. DMXC3 Manual Group Handling Parallel groups.png

Vor allem bei dem Modus "Parallel groups" ist darauf zu achten, dass die Reihenfolge innerhalb der Gerätegruppen mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmt. Verlaufen die Effekte daher nicht wie gewünscht parallel, so sollte hier die Reihenfolge geprüft werden. Ist dies wegen bereits anderer Effekte und Szenen nicht möglich, ohne die zu "zerschießen", kann man sich aber einfach zusätzliche Gerätegruppen anlegen.

Gruppengröße

Es gibt neben den verschiedenen Modi noch einen Einstellwert, welcher festlegt, wie viele Geräte n einer Gerätegruppe oder einer manuellen Auswahl in der Bühnenansicht wie ein Gerät behandelt werden sollen. Er fasst also mehrere Geräte innerhalb einer Gerätegruppe zu dynamischen Gruppen zusammen, deren Größe sich über Wert "Gruppengröße" jederzeit ändern lässt. Dieser Wert arbeitet bei allen Modi nach dem gleichen Prinzip.

Das folgende Beispiel zeigt die Auswirkung des Wertes für die Gruppengröße anhand eines alternierenden Fannings 0; 128; 255 # 255; 128; 0 # 255; 255; 255 auf der Eigenschaft Farbe. Der Modus für die Gruppenhandhabung bleibt in allen drei Fällen bei dem Standardwert "Gruppe verbinden (Contact groups)".

Abbildung 2:Gruppengröße bei 1
Abbildung 2: Gruppengröße bei 1
Abbildung 3:Gruppengröße bei 2
Abbildung 3: Gruppengröße bei 2
Abbildung 4:Gruppengröße bei 4
Abbildung 4: Gruppengröße bei 4

Links und Referenzen