Color (DDF-Syntax) DMXC3

Aus Deutsches DMXC-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Books.png Color (DDF-Syntax) DMXC3 Artikel beschreibt
DMXControl 3.2.1
Arrow back.png Position
Matrix Arrow forw.png
Inhaltsverzeichnis
Teil 1: Grundlagen
Teil 2: Funktionen
Teil 3: Procederes
Teil 4: Beispiele


RGB, HSV, CMY und Colorwheel sowie Colortemp sind Funktionen in den DDFs für DMXControl 3, um die Farbe entsprechend des verwendeten Farbmischsystems ansteuern. Alle zuvor genannten Funktionen welchen der Gruppe Farbe (Color) zugeordnet. Die GUI erzeugt für eine Ansteuerung ein unabhängig vom Farbmischsystem arbeitendes Steuerungsfenster (Control panel) und ermöglicht eine direkte Anwahl von festen Farben.


Farbe

Ein Scheinwerfer kann auf zwei Wege eine Farbe erzeugen. Zu jedem Farbmischsystem gibt es aus technischer Sicht verschiedene Mischsysteme, welche in DMXControl 3 wie folgt zugeordnet sind:

  • additive Farbmischung: rgb, hsv
  • subtraktive Farbmischung: cmy, colorwheel


RGBx-Farbmischung

Die RGB-Farbmischung zählt zu den additiven Farbmischungen. Hierbei werden bei der Farbmischung verschiedene Farben hinzugenommen, um die gewünschte Mischfarbe zu erhalten. Daher muss man die Farben rot, grün und blau jeweils auf die maximale Helligkeit stellen, um die Farbe Weiß zu erhalten. DMXControl 3 unterstützt aktuell die Standard-Kanalfarben, welche in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt sind. Hierbei können sowohl die ausgeschriebenen Knotennamen als auch die Abkürzungen im XML verwendet werden:

Farbe XML-Knotenname XML-Abkürzung Optional
Rot red r Nein Nein
Grün green g Nein Nein
Blau blue b Nein Nein
Weiß white w Ja Ja
Warmweiß warmwhite ww Ja Ja
Neutralweiß naturalwhite nw Ja Ja
Kaltweiß coldwhite cw Ja Ja
Amber / dunkelorange amber a oder do Ja Ja
UV uv Ja Ja
Indigo / congoblue indigo i oder cb Ja Ja
Cyan cyan c Ja Ja
Lime / hellgrün lime l oder lg Ja Ja
Mint mint mi Ja Ja
Rotorange redorange ro Ja Ja


 Wichtiger Hinweis DMXControl 3 rechnet bei Farben im Wertebereich von 0 bis 1 und nicht im Wertebereich von 0% bis 100% oder analog zu DMX im Wertebereich von 0 bis 255. Deswegen zeigt das Device Control standardmäßig für weiß die Werte 1; 1; 1 oder für schwarz 0; 0; 0 an. Solltet ihr also bei einem DFF den Wertebereich auf den DMX-Kanälen für die Farben "beschneiden" müssen, beachtet den Wertebereich von 0 bis 1.


Variante Knotenname
Einfacher RGB-Scheinwerfer
<rgb>
  <red dmxchannel="0" />
  <green dmxchannel="1" />
  <blue dmxchannel="2" />
</rgb>

RGB-Farbmischung auf den Kanälen 1 bis 3, wobei der DMX-Kanal

  • 1 die roten LEDs steuert
  • 2 die grünen LEDs steuert
  • 3 die blauen LEDs steuert
RGB-Farbmischung nur auf Teilbereichen der DMX-Kanäle für rot, grün und blau
<rgb>
  <red dmxchannel="0" >
    <step type="off" mindmx="0" maxdmx="9" />
    <range type="linear" mindmx="10" maxdmx="255" minval="0" maxval="1" />
  </red>
  <green dmxchannel="1" >
    <step type="off" mindmx="0" maxdmx="9" />
    <range type="linear" mindmx="10" maxdmx="255" minval="0" maxval="1" />
  </green>
  <blue dmxchannel="2" >
    <step type="off" mindmx="0" maxdmx="9" />
    <range type="linear" mindmx="10" maxdmx="255" minval="0" maxval="1" />
  </blue>
</rgb>

RGB-Farbmischung auf den DMX-Kanälen 1 bis 3:

  • Keine Farbausgabe (LEDs aus) auf jedem DMX-Kanal bei einem DMX-Wert zwischen 0 und 9.
  • Dimmen der LEDs auf jeweiligen DMX-Kanälen von 0% bei DMX-Wert 10 bis 100% bei DMX-Wert 255.
RGBW-Scheinwerfer
<rgb>
  <red dmxchannel="0" />
  <green dmxchannel="1" />
  <blue dmxchannel="2" />
  <white dmxchannel="3" />
</rgb>
RGBA-Scheinwerfer
<rgb>
  <red dmxchannel="0" />
  <green dmxchannel="1" />
  <blue dmxchannel="2" />
  <amber dmxchannel="3" />
</rgb>
Scheinwerfer mit zwei verschiedenen Weißlicht-LEDs
<rgb>
  <red />
  <green />
  <blue />
  <coldwhite dmxchannel="0" />
  <warmwhite dmxchannel="1" />
</rgb>

Farbmischung für Scheinwerfer mit rein kaltweißen und warmweißen LEDs auf den Kanälen 1 und 2, wobei der DMX-Kanal

  • 1 die kaltweißen LEDs steuert (coldwhite)
  • 2 die warmweißen LEDs steuert (warmwhite)

Da die Knoten für Rot, Grün und Blau erforderlich sind, müssen diese in der dargestellten Art und Weise angegeben werden.

Arbeitsweise der zusätzlichen LED-Farben

Alle zusätzlichen LED-Farben wie weiß, amber, uv etc., die neben den RGB-LEDs im Gerät verbaut sind, werden nach dem Hinzufügen des Geräts zu einem Projekt standardmäßig erst einmal nicht angesteuert. In den Eigenschaften des Geräts, aufzurufen zum Beispiel über die Stage View, kann unter dem Eintrag White Automix Mode das Verhalten für jedes Gerät einzeln angepasst werden:

  • None: Keine Ansteuerung der weißen LED (Standard-Einstellung)
  • Add white: Alle vier LEDs bei 100% für die Farbe weiß
  • Only white: Nur weiße LEDs bei 100% für die Farbe weiß

Arbeitsbereiche für zusätzliche LED-Farben

In DMXControl sind für die Arbeitsbereite der zusätzlichen LED-Farben standardmäßig im Programm hinterlegt, können aber vom Nutzer in den jeweiligen DDFs angepasst werden. Der Arbeitsbereich gibt an, ab wann die HAL beginnt, die Farbe amber, indigo etc. in die Farbmischung einzuberechnen. Diese Angaben werden für jede Farbe separat jeweils über die folgenden vier Attribute definiert. Alle vier Attribute zusammen ergeben im Farbspektrum ein Trapez, sofern das linke und rechte Maximum zusammen auf einem Punkt liegen. In letzterem Fall ergibt sich dann ein Dreieck.

  • hueLeftBottom: linker Nullpunkt des Trapezes
  • hueLeftTop: linkes Maximum des Trapezes
  • hueRightTop: rechtes Maximum des Trapezes
  • hueRightBottom: rechter Nullpunkt des Trapezes

Die Standardwerte sind in der untenstehenden Tabelle notiert. Die Werte der Attribute sind in Grad angegeben.

Farbe hueLeftBottom hueLeftTop hueRightTop hueRightBottom
lime 60 90 90 120
amber 0 45 45 60
cyan 120 180 180 240
indigo 240 255 255 300

Für die Farbe amber sieht die vollständige Definition bei einem RGBA-LED-Scheinwerfer dann wie folgt aus:

<rgb>
  <red dmxchannel="0" />
  <green dmxchannel="1" />
  <blue dmxchannel="2" />
  <amber dmxchannel="4" hueLeftBottom="0" hueLeftTop="60" hueRightTop="60" hueRightBottom="120" />
</rgb>


CMY-Farbmischung

Die CMY-Farbmischung ist eine so genannte subtraktive Farbmischung. Hier werden ausgehen von der Farbe Weiß verschiedene durch drei Scheiben in den Farben Cyan, Magenta und Gelb Farbanteile abgezogen, um die gewünschte Mischfarbe zu erhalten. Die Scheiben sind dabei auf der einen Seiten transparent und auf der gegenüberliegenden Seite vollständig eingefärbt.

Farbe XML-Knotenname XML-Abkürzung Optional
Cyan cyan c Nein Nein
Magenta magenta m Nein Nein
Gelb yellow y Nein Nein
Variante Code
Standard-CMY-Farbmischung mit 8 bit
<cmy>
  <cyan dmxchannel="0" />
  <magenta dmxchannel="1" />
  <yellow dmxchannel="2" />
</cmy>

CMY-Farbmischung auf den Kanälen 1 bis 3, wobei der DMX-Kanal

  • 1 die Intensität von Cyan steuert
  • 2 die Intensität von Magenta steuert
  • 3 die Intensität von Gelb steuert

HSV-Farbmischung

Variante Code
HSV-Farbmischung mit einer Auflösung von 16 bit
<hsv>
  <h dmxchannel="0" finedmxchannel="1"/>
  <s dmxchannel="2" finedmxchannel="3"/>
  <v dmxchannel="4" finedmxchannel="5"/>
</hsv>

HSV-Farbmischung auf den DMX-Kanälen 1 bis 6, wobei die DMX-Kanäle

  • 1, 3 und 5 eine Auflösung von 8 bit und die DMX-Kanäle
  • 2, 4 und 6 für die 16-bit-Auflösung zuständig sind.

Farbrad

Ein Farbrad besteht aus mehreren im Kreis angeordneten, lichtdurchlässigen Elementen, die in verschiedenen Farben eingefärbt sind. Hierdurch erhält der Lichtstrahl eines Moving-Heads oder eines Scanners "seine" Farbe. Je nach Ausführung sind auch Halbfarben möglich, wo das Farbrad dann immer genau in der Mitte zwischen zwei benachbarten Farben im Lichtstrahl positioniert wird.

Die Anzahl der Farben für ein Farbrad ist effektiv gesehen nicht begrenzt. Allerdings sind technisch bedingt nur 255 verschiedene Farben zuzüglich Weiß möglich. Ein DMX-Kanal kann nur Werte zwischen 0 und 255 annehmen.


 Wichtiger Hinweis Die so genannten Split-Colors, das heißt die gleichzeitige Darstellung von zwei, auf dem Farbrad direkt nebeneinander liegende Farben, werden von DMXControl 3 aktuell noch nicht nativ unterstützt.


Basis-Funktionen

Beim Farbrad gibt es zwei Varianten, die Farbe im DDF zu hinterlegen:

  • Eigene Definition: Man arbeitet im Attribut val mit dem Hexadezimal-Code der entsprechenden Farbe und benennt die Farbe im Attribut caption mit einem indivudellen "Klarname" selbst. Color Control und Device Control zeigen diesen Namen ebenfalls an.
  • Definition mittels Farbliste: Man nutzt die in DMXControl 3 hinterlegten Farblisten nach Lee, Chromagel oder Supergel und trägt im Attribut val nur die Nummer der Farbe ein. Den zugehörigen Namen übernimmt DMXControl im Color Control und im Device Control automatisch.

In beiden Fällen erscheinen die Buttons mit den Farben erscheinen dann automatisch Color Control sowie im Device Control.

Es ist zulässig, dass bei den Attributen mindmx und maxdmx die gleichen Werte eingetragen werden. Dies ist immer dann erforderlich, wenn das Farbrad keine feste Position für eine bestimmte Farbe besitzt und sich beliebig positionieren lässt.

Variante Code
Klassisches Farbrad mit Farbfiltern für eine Entladungslampe oder eine Weißlicht-LED
<colorwheel dmxchannel="0">
  <step type="color" val="#ffffff" mindmx="0" maxdmx="9" caption="White" />
  <step type="color" val="#e51e1a" mindmx="10" maxdmx="19" caption="Red" />
  <step type="color" val="#79bd7f" mindmx="20" maxdmx="29" caption="Aquamarine" />
  <step type="color" val="#018934" mindmx="30" maxdmx="39" caption="Green" />
  ...
</colorwheel>

Farbrad auf DMX-Kanal 1:

  • Farbe Weiß (Farbcode #FFFFFF) zwischen DMX-Wert 0 und 9
  • Farbe Rot (Farbcode #E51E1A) zwischen DMX-Wert 10 und 19
  • Farbe Aquamarine (Farbcode #79BD7F) zwischen DMX-Wert 20 und 29
  • Farbe Grün (Farbcode #018934) zwischen DMX-Wert 30 und 39
Virtuelles Farbrad oder Farbmakros für LED-Scheinwerfer
<colorwheel dmxchannel="0">
  <step type="enableRGB" mindmx="0" maxdmx="9"/>
  <step type="color" val="#e51e1a" mindmx="10" maxdmx="19" caption="Red" />
  ...
</colorwheel>

Farbrad auf DMX-Kanal 1:

  • Aktivierung der Farbauswahl über die DMX-Kanäle für RGB+ zwischen DMX-Wert 0 und 9
  • Farbe Rot (Farbcode #E51E1A) über die Farbmakro-Funktion zwischen DMX-Wert 10 und 19
Defintion der Farben mit Hilfe von Farblisten nach Lee, Chromagel oder Supergel
<colorwheel dmxchannel="0">
  <step type="enableRGB" mindmx="0" maxdmx="9"/>
  <step type="color" val="L106" mindmx="10" maxdmx="19" />
  <step type="color" val="L139" mindmx="20" maxdmx="29" />
  <step type="color" val="L071" mindmx="30" maxdmx="39" />
  <step type="color" val="L174" mindmx="40" maxdmx="49" />
  <step type="color" val="L101" mindmx="50" maxdmx="59" />
  ...
</colorwheel>

Farbrad auf DMX-Kanal 1:

  • Aktivierung der Farbauswahl über die DMX-Kanäle für RGB+ zwischen DMX-Wert 0 und 9
  • Farbe Primary Red (LEE-Nummer 106) zwischen DMX-Wert 10 und 19
  • Farbe Primary Green (LEE-Nummer 139) zwischen DMX-Wert 20 und 29
  • Farbe Tokyo Blue (LEE-Nummer 071) zwischen DMX-Wert 30 und 39
  • Farbe Dark Steel Blue (LEE-Nummer 174) zwischen DMX-Wert 40 und 49
  • Farbe Yellow (LEE-Nummer 101) zwischen DMX-Wert 50 und 59
Aktivierung der Auswahl von vollen Farben des Farbrads über einen zweiten DMX-Kanal
<colorwheel dmxchannel="0">
  <support dmxchannel="1" name="colorwheel" >
    <step mindmx="0" maxdmx="15" />
  </support>
  <step type="color" val="#ffffff" mindmx="0" maxdmx="9" caption="White" />
  <step type="color" val="#e51e1a" mindmx="10" maxdmx="19" caption="Red" />
  <step type="color" val="#79bd7f" mindmx="20" maxdmx="29" caption="Aquamarine" />
  <step type="color" val="#018934" mindmx="30" maxdmx="39" caption="Green" />
  ...
</colorwheel>

Farbrad auf DMX-Kanal 1, wenn DMX-Wert auf DMX-Kanal 2 zwischen 0 und 15:

  • Farbe Weiß (Farbcode #FFFFFF) zwischen DMX-Wert 0 und 9
  • Farbe Rot (Farbcode #E51E1A) zwischen DMX-Wert 10 und 19
  • Farbe Aquamarine (Farbcode #79BD7F) zwischen DMX-Wert 20 und 29
  • Farbe Grün (Farbcode #018934) zwischen DMX-Wert 30 und 39
Attribut type val mindmx maxdmx caption
Beschreibung Farbcode der Farbe im HEX-Formart Unterer DMX-Wert für die Farbe Oberer DMX-Wert für die Farbe Name der Farbe
Zulässiger Attributwert color #000000 bis #FFFFFF 0 bis 255 0 bis 255 Text

Der Hexadezimal-Wert (HEX-Wert) kann aus allen anderen Farbsystemen umgerechnet werden. Aus je zwei Buchstaben ergibt sich immer ein Dezimal-Wert zwischen 0 und 255. Beispiele sind hierfür:

Name RGB-Wert HEX-Wert CMY
Weiß 255; 255; 255 #FFFFFF 0%; 0%; 0%
Rot 255; 0; 0 #FF0000 0%; 95%; 94%
Gelb 255; 255; 0 #FFFF00 9%; 0%; 93%
Hellgrün 161; 195; 45 #A1C32D 46%; 0%; 92%
Schwarz 0; 0; 0 #000000 100%; 100%; 100%

Im Internet gibt es unter dem Suchwort "RGB zu HEX" mehrere Konverter, mit deren Hilfe man die RGB-Farben in das HEX-Format umrechnen oder über einen Farbkreis direkt den HEX-Wert generieren kann.

Ergänzende Funktionen

Für den DMX-Kanal für das Farbrad sind folgende ergänzende Funktionen verfügbar, die in der Regel auf dem gleiche DMX-Kanal liegen:

  • wheelrotation: Kontinuierliches Drehen des Farbrads
  • random: Drehung des Farbrads auf zufällige Positionen

Wheelrotation

Variante Code
Gleicher DMX-Kanal für kontinuierliche Drehung des Farbrads
<colorwheel dmxchannel="0">
  <step type="color" val="#ffffff" mindmx="0" maxdmx="0" caption="White" />
  <step type="color" val="#e51e1a" mindmx="15" maxdmx="15" caption="Red" />
  ...
  <wheelrotation>
    <range type="cw" mindmx="219" maxdmx="199" minval="0.1" maxval="8" />
    <range type="ccw" mindmx="220" maxdmx="240" minval="0.1" maxval="8" />
  </wheelrotation>
</colorwheel>

Kontinuierliche Drehung des Farbrads zwischen DMX-Wert 199 und 240 auf DMX-Kanal 1

  • Drehung des Farbrads im Uhrzeigersinn mit 8 1/s bei DMX-Wert 199, abnehmend bis 0,1 1/s bei DMX-Wert 219.
  • Drehung des Farbrads gegen den Uhrzeigersinn mit 0,1 1/s bei DMX-Wert 220, schneller werdend 8 1/s bei DMX-Wert 240.
Aktivierung und Einstellung der Drehrichtung der kontinuierlichen Drehung des Farbrad über einen separaten DMX-Kanal, Einstellung der Drehgeschwindigkeit über den eigentlichen DMX-Kanal für das Farbrad
<colorwheel dmxchannel="0">
  <step type="color" val="#ffffff" mindmx="0" maxdmx="0" caption="White" />
  <step type="color" val="#e51e1a" mindmx="15" maxdmx="15" caption="Red" />
  ...
  <wheelrotation>
    <support dmxchannel="1" name="wheelrotation" />
    <range type="cw" mindmx="0" maxdmx="255" minval="0.1" maxval="8" >
      <step handler="support-wheelrotation" mindmx="32" maxdmx="47" />
    </range>
    <range type="ccw" mindmx="0" maxdmx="255" minval="0.1" maxval="8" >
      <step handler="support-wheelrotation" mindmx="48" maxdmx="63" />
    </range>
  </wheelrotation>
</colorwheel>

Kontinuierliche Drehung des Farbrads

  • Drehung im Uhrzeigersinn mit 0,1 1/s bei DMX-Wert 0 bis 8 1/s bei DMX-Wert 255 auf DMX-Kanal 1 (DMX-Kanal für Farbrad) bei einem DMX-Wert zwischen 32 und 47 auf DMX-Kanal 2 (Support-Kanal).
  • Drehung gegen den Uhrzeigersinn mit 0,1 1/s bei DMX-Wert 0 bis 8 1/s bei DMX-Wert 255 auf DMX-Kanal 1 (DMX-Kanal für Farbrad) bei einem DMX-Wert zwischen 32 und 47 auf DMX-Kanal 2 (Support-Kanal)
Attribut type mindmx maxdmx minval maxval
Beschreibung DMX-Wert für geringste Drehzahl DMX-Wert für die schnellste Drehzahl Minimale Drehzahl des Farbrad Maximale Drehzahl des Farbrads
Zulässiger Attributwert cw

ccw

0 bis 255 0 bis 255 0.01 1/s bis 15 1/s 0.01 1/s bis 15 1/s

Random

Variante Code
Gleicher DMX-Kanal für zufällige Farbauswahl
<colorwheel dmxchannel="0">
  <step type="color" val="#ffffff" mindmx="0" maxdmx="0" caption="White" />
  <step type="color" val="#e51e1a" mindmx="15" maxdmx="15" caption="Red" />
  ...
  <random>
    <step type="fast" mindmx="241" maxdmx="245" />
    <step type="medium" mindmx="246" maxdmx="250" />
    <step type="slow" mindmx="251" maxdmx="255" />
  </random>
</colorwheel>

Zufällige Farbe des Farbrads auf Kanal 1

  • Schneller Farbwechsel bei einem DMX-Wert zwischen 241 und 245
  • Farbwechsel mit mittlerer Geschwindigkeit bei einem DMX-Wert zwischen 246 und 250
  • Langsamer Farbwechsel bei einem DMX-Wert zwischen 251 und 255
Attribut type mindmx maxdmx
Beschreibung
Zulässiger Attributwert fast

medium
slow

0 bis 255 0 bis 255

Farbtemperatur

Mit der Farbtemperatur wird angegeben, wie warm oder kalt eine Farbe dargestellt werden soll. Ein warmes Weiß erzeugen klassische PAR-Scheinwerfer. Die Farbtemperatur liegt hier bei etwa 2.700 K. Entladungslampen in Moving-Head oder Scannern haben dagegen eine Farbtemperatur zwischen 7.000 K und 8.000 K, wodurch dieses Licht als kalt empfunden wird.

Variante Code
Separater DMX-Kanal für die Farbtemperatur
<colortemp dmxchannel="0" >
  <range minval="3200" maxval="7000" mindmx="0" maxdmx="255" />
</colortemp>

Farbtemperatur auf DMX-Kanal 1:

  • Farbtemperatur von 3.200 K bei DMX-Wert zunehmend bis 7.000 K bei DMX-Wert 255.
Virtuelle Farbtemperatur durch Mischung verschiedener LED-Farben
(ab DMXControl 3.2.1)
<colortemp>
  <amber dmxchannel="0" temp="2400K" />
  <warmwhite dmxchannel="1" temp="3600K" />
  <coldwhite dmxchannel="2" temp="7000K" />
</colortemp>

Virtuelle Farbtemperatur generiert durch ein automatisches Mischverhältnis die LED-Farben amber, warmweiß und kaltweiß im Bereich von 2.400 K bis 7.000 K.

  • Farbtemperatur von 2.400 K über die Amber-LED auf DMX-Kanal 1.
  • Farbtemperatur von 3.600 K über die Warmweiß-LED auf DMX-Kanal 2.
  • Farbtemperatur von 7.000 K über die Kaltweiß-LED auf DMX-Kanal 3.
Attribut type mindmx maxdmx minval maxval
Beschreibung DMX-Wert für die wärmste Farbtemperatur DMX-Wert für die kälteste Farbtemperatur Wärmste Farbtemperatur Kälteste Farbtemperatur
Zulässiger Attributwert nicht vorhanden 0 bis 255 0 bis 255 2500 K bis 8000 K 2500 K bis 8000 K