DDF-Grundregeln DMXC3

Aus Deutsches DMXC-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Books.png DDF-Grundregeln DMXC3 Artikel beschreibt
DMXControl 3.2.0


Arrow back.png Grundaufbau eines DDFs
Intensität Arrow forw.png
Inhaltsverzeichnis
Teil 1: Grundlagen
Teil 2: Funktionen
Teil 3: Procederes
Teil 4: Beispiele


Grundregeln bei der Erstellung eines DDFs

Allgemeine Regeln

Bei den DDFs sind folgende grundlegenden Regeln zu beachten:

  • Die DMX-Kanäle werden in den DDFs immer bei 0 beginnend gezählt. Deswegen sind für einen LED-PAR mit 5 DMX-Kanälen im DDF auch die DMX-Kanäle 0 bis 4 angegeben, während die Funktionen in der Bedienungsanleitung von DMX-Kanal 1 bis 5 beschriftet sind.
  • Die Bezeichnung der Geräte beschränkt sich nur auf die Bezeichnung selbst, wie sie auf dem Deckblatt des Handbuchs steht. Zusätzliche Angaben wie beispielsweise der DMX-Modus / Kanalbelegung oder sonstige Kommentare sind dort nicht zu hinterlegen.
  • Die Eintragung der Werte für Strobe-Frequenz, Schwenk-Bereiche für Pan und Tilt, Drehzahl für Goborotation etc. erfolgt ohne Einheiten. Die üblichen Einheiten für diese Werte sind in der nachfolgenden Tabelle aufgelistet.
  • Die zugehörigen DMX-Werte zum Beispiel für die Drehzahl der Goborotation sind so einzutragen, dass von dem Punkt Goborotation stopp aus die Drehzahlen vor und entgegen des Uhrzeigersinns zunehmen.
  • Bilder für das Geräte-Icon sowie für die Gobos sollen in einer Auslösung von 128 x 128 Pixeln und als *.png-Datei im DDF hinterlegt werden.
  • Die DDFs werden üblicherweise in englischer Sprache verfasst.

Erwartete Einheiten für Werte

Die folgende Tabelle gibt einen allgemeinen Überblick über die Einheiten, in welchen die HAL bei den aufgeführten Funktionen erwartet. Dabei handelt es sich jeweils um die Werte für die Attribute minval und maxval, wenn in einer Funktion (Goborad, Strobe, Zoom, etc.) ein range-Element verwendet wird, um den Wertebereich der Funktion auf dem angegeben Teilbereich des DMX-Kanals zu beschreiben. Welche Werte für die Attribute minval und maxval zulässig sind, kann bei jeder Beschreibung der Funktion nachgelesen werden.

Wert Einheit Verwendung
Drehzahl 1/s

(Umdrehung pro Sekunde)

Goborotation, Prismenrotation, kontinuierliche Drehung des Farbrads, kontinuierliche Drehung des Goborads
Farbtemperatur K

(Kelvin)

Farbtemperatur
Frequenz Hz

(Hertz)

Strobe-Frequenz, Goboshake-Geschwindigkeit
Winkel °

(Grad)

Pan- und Tilt-Schwenkbereich, Goboindizierung, Prismenindizierung, Zoom
Einheitslos %

(Prozent)

Dimmer, Iris

Fehlerbehebung

Dies sind häufige Fehler, die verhindern, dass ein DDF zu einem Projekt hinzugefügt werden kann:

  • Bei Pan- und Tilt wurde im Attribut range kein Schwenkbereich angegeben.
  • Für Strobe ist kein Wert für minval und maxval hinterlegt.
  • Der Tag model ist noch falsch geschrieben.